Qualitätskultur vor Prozesse

Das, was an falschem Verständnis für eine Qualitätskultur in einem Unternehmen an Schäden entsteht, kann eine Prozessoptimierung nicht mehr auffangen.

5 Management-Vorsätze für 2018

1.) Qualität vor Quantität.
2.) Ausbilden anstatt abwerben.
3.) Zeit nehmen, um Prozesse zu verbessern und diese wenn möglich zu digitalisieren.
4.) Reize mit neuen Ideen und Methoden in Erfolge umwandeln.
5.) Mitarbeiter einbinden und als Original behandeln - denn sie sind nicht kopierbar.

Qualitätsmanager agieren wie Boxer

Schnell, flexibel, agil und fair Treffer landen. Ähnlich wie beim Boxen wird auch im Qualitätsmanagement agiert.

Bevor es chaotisch wird

Die Vielschichtigkeit und Fortentwicklung von vormals analogen in Gang gesetzten digitalen Prozessen, ist wie das Snacken von Salzstangen und Kartoffelchips: es hört erst auf, wenn die Tüten leer sind.

Die emotionale Wirklichkeit in Veränderungsprozessen

Warum man bei "Gewohnheitstieren" handeln sollte

Genau genommen gibt es für Menschen 10 emotionale Phasen während eines Veränderungsprozesses. Wie schnell diese Phasen vom Einzelnen durchlaufen werden, hängt individuell von jedem Einzelnen ab und läßt sich nicht pauschalieren.

Ohne konstruktiven und regelmäßigen Dialog, verlieren Mitarbeiter den Bezug zum Unternehmen und spielen Arbeit

Vermeiden Sie Fehler in der Mitarbeiterführung und suchen Sie regelmäßig das Gespräch.

Leitsätze wie: "Never change a running system" oder auch "Never change a winning team", sind die wohl am häufigsten mißverstandenen Empfehlungen überhaupt

Jeder Fussballtrainer oder IT-Administrator weiß - und jeder Manager sollte wissen, dass das Festhalten an diesen Sprüchen nur eine sehr begrenzte Zeit gut geht.

Ob Dienstleistung oder Produktion überflüssige oder unnötige Tatigkeiten, Zustände oder Aktionen sind unerwünscht

Der Kunde bezahlt nur für das was er möchte, letztendlich also nur für die bestellten Tätigkeiten. Wird entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses nicht wertschöpfend gearbeitet, geht das letztendlich zu Lasten des Betriebes und ist Verschwendung.

Gefährliche Exklusivität

Dem Beispiel "Manipulation von Abgastests" kann man entnehmen, welche Tragweite Dynamik für Zulieferer und Dienstleister der Automobilbranche haben.

Wo ein Plan Verschwendung ist

Unmittelbar, nachdem alle Fahrzeuge an ihrer jeweiligen Startposition stehen und die Ampel schrittweise auf rot schaltet, hat weder der Fahrer noch das Team eine Strategie.

Sie wollen die Abläufe und Kompetenzen in Ihrer Organisation verbessern?

Wir bieten speziell auf kleine und mittelständisch geprägte Unternehmen zugeschnittene Lösungen. Unsere Fachbereiche: Transport, Logistik, Produktion.

Mit Visionen, Strategien und Training den Marktbegleitern ein Schnippchen schlagen

Als geübte Optimierungsmanager, Entrepreneurs und Führungskräfte in verschiedenen Unternehmungen sind wir bestens mit Methoden und Werkzeugen vertraut, die ein führendes Unternehmen von einem Marktbegleiter unterscheiden.

Toni Kettel
LEAN- und Qualitätsmanager
Telefon: +49 (0) 71 53 / 92 42 600
E-Mail: toni.kettel [AT] tonik.de

Mitglied im QM-Netzwerk DGQ, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.

Technische und kaufmännische Aus- und Weiterbildung. Betriebswirtschaft und Controlling, Prozessoptimierung & Digitalisierung, LEAN-, Qualitäts- und Logistikmanagement. Einführung von Arbeitsschutz-Managementsystemen (AMS), operatives Risikomanagement (Fachbereich Fuhrpark).

Agil. Flexibel. Lean. Sie planen Veränderungen für Ihr Unternehmen? Anpassungen oder Optimierungen? Schlanke, digitale, smarte Abläufe? Prima und richtig!

Aber: Es bringt rein gar nichts, wenn Sie Dinge zum Besseren verändern wollen und Ihr Team nicht vorbereitet und integriert ist und umsetzen kann, was Sie sich vorgenommen haben.

"Nur durch Einsicht oder Erfahrung können Veränderungen herbeigeführt werden."

Denktransport #8 - Qualitätskultur vor Prozesse

Bevor Sie Prozesse fortschreiben, kümmern Sie sich erstmal um die Qualitätskultur

Denktransport #8 - Qualitätskultur vor Prozesse

Egal ob Tiger oder Kamel: Wenn es um den eigenen Arbeitsplatz geht versteht das letztlich jeder! ... Mehr »

Denktransport #7 - Dynamik und Komplexität ist beinahe wie Salzstangen und Kartoffelchips

Bevor es chaotisch wird

Denktransport #7 - Dynamik und Komplexität ist beinahe wie Salzstangen und Kartoffelchips

Die Vielschichtigkeit und Fortentwicklung von vormals analogen in Gang gesetzten digitalen Prozessen, ist wie das Snacken von Salzstangen und Kartoffelchips: es hört erst auf, wenn die Tüten leer sind ... Mehr »

Denktransport #6 - Change Kurve - Wie Menschen im Wandel empfinden

Emotionale Wirklichkeit bei Veränderungen

Change Kurve - Wie Menschen im Wandel empfinden

Genau genommen gibt es fürt Menschen 10 emotionale Phasen während eines Veränderungsprozesses. Wie schnell diese Phasen vom Einzelnen durchlaufen werden, hängt individuell von jedem Einzelnen ab und läßt sich nicht pauschalieren. Es ist allerdings zu beobachten ... Mehr »

Denktransport #5 - Mitarbeiterbindung ist Kundenbindung

Mitarbeiter emotional binden

Mitarbeiterbindung ist Kundenbindung

Ohne konstruktiven und regelmäßigen Dialog, verlieren Mitarbeiter den Bezug zum Unternehmen und spielen Arbeit. Wie Chefs ihre Mitarbeiter emotional an das Unternehmen binden ... Mehr »

Können und Effizienz

Speedpräsentation von Toni Kettel

Können und Effizienz, Speedpräsentation von Toni Kettel

Ob hoch intelligent und schnell lernend oder sehr ausdauernd und effizient arbeiten, die unterschiedlichsten Talente von Kamel und Tiger entsprechen ihren Anforderungen. Von Natur aus! Was passiert, wenn wir Talente nicht den Anforderungen entsprechend im Berufsleben einsetzen ... Mehr »

Denktransport #4 - Never change a running system

Mißverstandene Leitsätze

Never change a running system

Leitsätze wie: "Never change a running system" oder auch "Never change a winning team", sind die wohl am häufigsten mißverstandenen Empfehlungen überhaupt ... Mehr »

Denktransport #3 - Muda und die 8 Verschwendungen

Überflüssige Tatigkeiten

Denktransport #3 - Muda und die 8 Verschwendungen

Der Kunde bezahlt nur für das was er möchte, letztendlich also nur für die bestellten Tätigkeiten ... Mehr »

Denktransport #2 - Breite Geschäftsmodelle schützen bei Dynamik

Gefährliche Exklusivität

Denktransport #2 - Breite Geschäftsmodelle schützen bei Dynamik

Dem Beispiel "Manipulation von Abgastests" kann man entnehmen, welche Tragweite Dynamik für Zulieferer und Dienstleister der Automobilbranche haben. Mehr »

Denktransport #1 - Formel 1 Start ohne Strategie

Wo ein Plan Verschwendung ist

Denktransport #1 - Formel 1 Start ohne Strategie

Unmittelbar, nachdem alle Fahrzeuge an ihrer jeweiligen Startposition stehen und die Ampel schrittweise auf rot schaltet, hat weder der Fahrer noch das Team eine Strategie. Das widerspreche auch einer erfolgreichen Startphase. Mehr »